FANDOM


Prof. Paul Hey (* 19. Oktober 1867 in München; † 14. Oktober 1952 in Gauting) war ein deutscher Maler, Grafiker, Zeichner und Illustrator.

Um 1900 begann Hey für den Verleger Ottmar Zieher Ansichtskartenmotive zu gestalten, wobei auch früh Märchenmotive darunter waren.

1910 erschien in F. A. Ackermanns Kunstverlag eine Postkartenserie mit weiteren Motiven zu Grimmschen Märchen.

Seit 1916 erscheinen regelmäßig Grimms Märchen im Thienemann Verlag, in denen Heys Illustrationen verwendet werden.

Ausgaben bei Thienemann (Auswahl)

Heys Illustrationen schmückten in den 1920er Jahren auch Schulwandbilder, die wiederum auch als Postkartenmotive vertrieben wurden.

1921 erschien im Georg Westermann Verlag in der Reihe Die Bücher deines Volkes auch ein Band mit Märchen, für den Hey auch Illustrationen zu Grimmschen Märchen beitrug.

1931 erschienen Illustrationen von Hey zu Märchen von Ludwig Bechstien, darunter auch Varianten Grimmscher Märchen.

Große Bekanntheit erlangte er mit Märchensammelbildern für die Reemtsma Cigarettenfabriken.

1939 erschien ein Sammelalbum für rund 100 extra gestaltete Märchenmotive, von denen jeweils eines in einer gekauften Zigarettenschachtel zu finden war.

Bis heute erscheinen Grimm-Sammelbände mit Paul Heys Illustrationen.

Paul Hey schuf unzählige Illustrationen zu fast allen Märchen der Brüder Grimm, teilweise in verschiedenen Ausführungen, und gehört zu den tätigsten Grimm-Illustratoren.

Interner Link Bearbeiten

Externer Link Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki