FANDOM


Kinder- und Hausmärchen kl Ausgabe 1825.jpg

Im Jahr 1825 erschien erstmals die Kleine Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen.

Die Brüder Grimm entschieden sich für diese Ausgabe, nachdem der Verkaufserfolg der 2 bändigen Gesamtausgabe noch immer zu wünschen übrig ließ.

Der 1823 in England erschienene Sammelband German popular stories, mit einer Auswahl von 55 Märchen und erstmals in der Geschichte der Kinder- und Hausmärchen durchweg illustriert, verkaufte sich hervorragend, so dass die Brüder einen solchen Band auch ihrem Verleger vorschlugen.

Spielten sie anfangs noch mit dem Gedanken, die Illustrationen des Briten George Cruikshank auch in die Kleine Ausgabe zu übernehmen, entschieden sie sich doch dafür, ihren Bruder Ludwig Emil Grimm zu bitten, sieben Illustrationen für den Band anzufertigen, da sie so mehr Einfluss auf die Bebilderunge der von ihnen ausgewählten Märchen hatten. Dieser Einfluss ist in Briefen, Skizzen und Anmerkunegn belegt.

Somit erschienen folgende, erstmals in einer deutschen Ausgabe von den Grimms autorisierte Illustrationen:

Diese Ausstattung der Kleinen Ausgabe wurde bis zur 3. Auflage beibehalten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki