FANDOM


Ingeborg Meyer-Rey, auch Ingeborg Meyer-Tschesno, (* 14. Dezember 1920 in Berlin; † 4. April 2001) war eine deutsche Illustratorin.

Werdegang Bearbeiten

Ingeborg Meyer-Rey begann 1940 ein Studium der Illustration und Wandmalerei an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin-Charlottenburg. 1946 wurde sie Pressezeichnerin für die Tägliche Rundschau, ein Jahr später wurde sie Mitarbeiterin der Abteilung Kunst am Haus der Kultur der UdSSR, wo sie bis 1950 blieb. In dieser Zeit gestaltete sie auch erste Hefte der Roman-Zeitung und fertigte erste Arbeiten für Kinder. Anfang der 1950er Jahre wurde sie freischaffende Künstlerin. Sie arbeitete mit vielen Verlagen zusammen, insbesondere prägend wurden die Arbeiten für den Kinderbuchverlag Berlin. 1957 gestaltete sie den Bären Bummi, die Hauptfigur der illustrierten Zeitschrift Bummi für Vorschulkinder in der DDR. Die Geschichten dieser Figur zeichnete sie noch längere Zeit. Für diese Zeitschrift schuf Meyer-Rey auch zahlreiche Märchenillustrationen.

Folgende Märchen der Brüder Grimm wurden von Ingeborg Meyer-Rey illustriert:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki