FANDOM


Gertrud Caspari (* 22. März 1873 in Chemnitz; † 7. Juni 1948 in Klotzsche) war eine der bedeutendsten deutschen Kinderbuch-Illustratorinnen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Gertrud Caspari veröffentlichte über 50 eigene Kinderbücher mit Illustrationen. In über 20 weiteren Werken sind Illustrationen Gertrud Casparis enthalten. Zudem erschienen Postkarten, Spiele und Kalender mit ihren Bildern.

Gertrud Caspari gilt als Schöpferin eines „modernen Kleinkindstils“, der auch als „Caspari-Stil“ (große Flächen, oft einfarbiger Hintergrund, einfache Perspektiven, scharfen Konturen, schlichten Figuren und eine leuchtend-warme Farbgebung) bezeichnet wird.

1921 erschien der von ihr illustrierte Sammelband Mein Märchenbilderbuch. Das Buch erfreute sich großer Beliebtheit und erlebte mehrere Auflagen.

Im Zweiten Weltkrieg wurden ein Großteil ihrer Zeichnungen und auch die Druckvorlagen ihrer Bücher größtenteils zerstört. Mit 75 Jahren begann sie noch einmal, Märchen der Brüder Grimm zu illustrieren. Diese Bilder erschienen in dem 1951 veröffentlichten Sammelband Kommt ins Märchenreich!.

Interner Link Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.